Neuigkeiten

Golfregeln Änderungen 2019, der Deutsche Golfverband (DGV) hat eine weitere Vereinfachung der Regeln vorgenommen, Spielbeschleunigung, mehr Spaß am golfen
4 Feb

Golf Regeländerung ab 2019 – Caddie nimmt Ball auf Grün auf – Themenblatt 5

Bisher galt:
Der Caddie eines Spielers hatte nicht generell das Recht, den Ball eines Spielers auf dem Grün zu
markieren, aufzunehmen und zurückzulegen:
· Ein Caddie wird hierfür wie jede andere Person betrachtet: Der Caddie darf den Ball nur dann
markieren und aufnehmen, wenn er vom Spieler damit beauftragt worden ist und er darf den Ball nur
dann zurücklegen, wenn er ihn zuvor aufgenommen oder bewegt hatte.
· Die Berechtigung muss jedes Mal erteilt werden, wenn der Spieler möchte, dass sein Caddie den
Ball aufnimmt.

Was nun neu ist:
Regel 14.1b:
· Der Caddie eines Spielers darf den Ball auf dem Grün jederzeit aufnehmen, wenn auch der Spieler
selbst es dürfte. Der Caddie braucht dafür keine ausdrückliche Genehmigung.
· Der Caddie darf den Ball weiterhin nur dann zurücklegen, wenn er den Ball auch aufgenommen
oder bewegt hatte.

Warum es neu ist:
Es gibt keinen zwingenden Grund, einem Caddie die Ausführung dieser rein mechanischen Handlung zu
verbieten, wenn der Ball auf dem Grün liegt:
· Ein Spieler konnte schon bisher seinen Ball auf dem Grün jederzeit markieren, aufnehmen, reinigen
und zurücklegen. Dies ist eine Routine der Spieler.
· Durch die Abschaffung der Strafe für einen Spieler, der versehentlich seinen Ball auf dem Grün bewegt
hat, kann es für den Spieler keine unvorhergesehenen Konsequenzen mehr haben, wenn er es einem
Caddie erlaubt, den Ball zu markieren, aufzunehmen und zurückzulegen.
· Obwohl es in den früheren Regeln nicht erlaubt war, ist es an vielen Orten schon gängige Praxis,
dass der Caddie den Ball des Spielers auch ohne dessen Genehmigung markiert, aufnimmt, reinigt
und zurücklegt, wenn er auf dem Grün zur Ruhe gekommen ist.
– In einigen Regionen der Welt ist diese Aufgabe eine generelle Erwartung an den Caddie.
– An anderen Orten ist es gängige Praxis, um das zügige Spiel zu unterstützen. Wenn zum Beispiel
ein Caddie von zwei Spielern geteilt wird, kann der Caddie den Ball eines Spielers markieren,
aufnehmen, reinigen und zurücklegen (damit der eine Spieler spielbereit ist), bevor er dem anderen
Spieler hilft.
· Diese Änderung kommt auch Spielern mit körperlichen Einschränkungen zugute, denen es schwerfällt,
sich zu bücken, um den Ball zu markieren und aufzunehmen. Sie können durch ihren Caddie nun unter-
stützt werden, ohne für jeden Einzelfall die Erlaubnis zu erteilen.
· Es steht im Einklang mit der eingeschränkten Rolle eines Caddies, ihm die generelle Erlaubnis für diese
Aufgabe zu geben.
– Zieht ein Spieler es vor, seinen Ball nicht durch den Caddie markieren und aufnehmen zu lassen, kann
er es ihm einfach sagen.
– Es ist einem Caddie weiterhin untersagt, strategische Entscheidungen für den Spieler zu treffen, wie
zum Beispiel die Entscheidung, Erleichterung nach einer Regel zu nehmen oder an welcher Stelle der
Ball gedroppt werden soll.

Jetzt buchen!