15°C
prev

Golf-und Landclub Semlin am See

Sie wollen die Faszination des Golfsports entdecken? Dann sind Sie hier richtig! Wir präsentieren Ihnen eine der schönsten Golfanlagen Deutschland und begleiten Sie von Ihren ersten Versuchen bis zu Ihrem ersten Turnier. Entdecken Sie ein erholsames Freizeitvergnügen und einen spannenden Sport. Geniessen Sie die Stille!
Logo des Golf- und Landclub Semlin am See

 
The Classic in Berlin-Brandenburg
    
Das Golfresort Semlin bietet dem Gast auf rund 150 Hektar Havelland Entspannung pur. Golfgenuss auf 27 sehr naturnahen Bahnen. Ruhe und nochmal ganz viel Ruhe erleben die Golfer während und nach der Runde im Golfresort Semlin, das mittlerweile zu den Klassikern in Deutschlands Osten gehört. Nur wenige Kilometer von der Brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam entfernt, finden Golfer hier alles was das Herz begehrt. Ein großzügig konzipiertes Vier-Sterne-Hotel mit 72 Zimmern, drei kombinierbare 9-Loch-Plätze und vorzügliche Übungsmöglichkeiten für Golfer aller Spielstärken. Hakt es mal beim Schwung, steht mit der Golfschule von Florian Zunker ein erfahrener PGA-Pro für Trainingsstunden bereit. Für Golfeinsteiger ist Semlin äußerst empfehlenswert. „Ankommen, einchecken, das Auto ein paar Tage oder eine ganze Woche nicht bewegen und voll auf den Einstieg in das Golfspiel konzentrieren.“- Werner Schwarz, Weser Magazin.
Umgeben von Wäldern, unzähligen Seen, Bachläufen, wilden Wiesen und Sandbrachen liegt das Hotel direkt am 18. und am 27. Loch des Semliner Golfplatzes. Auf der sonnigen Restaurantterrasse sitzend, sieht man die in 300 Meter Entfernung abschlagenden Golfer, kann sie auf ihrem Weg zum 18. Grün verfolgen. Erleben, wie sich vor dem Riesenteich Freude und Leid vereinen. Neben Weizenbier oder kühlen Wein wird auf der Terrasse reichlich golferische Unterhaltung serviert. Restaurant Otto’s, überzeugt mit seinen brandenburgischen und internationalen Spezialitäten. Besonders empfehlenswert sind die Wildgerichte aus der eigenen Jagd der umliegenden Wälder.
Kreiert hat den sehr naturnahen Platz mit seinen meist weiten Fairways der ehemalige Nationalspieler Christoph Städler. Seit 1993 wird hier in der weitläufigen märkischen Landschaft Golf gespielt. 2004 wurde die Anlage auf 27 Löcher erweitert. Die drei 9-Lochplätze A-B-C können dabei hervorragend miteinander kombiniert werden. Der neue Meisterschaftsplatz C, der mit 40 Hektar Fläche das bestehende Golfplatzgelände erweitert, beinhaltet Teiche und Feuchtbiotopflächen von über drei Hektar Gesamtfläche. Er ist mit 3200 Meter Länge sogar länger als die bestehenden Plätze A und B.
Die 27-Loch-Meisterschaftsanlage wurde inzwischen um einen öffentlichen 9-Loch-Kurzspielplatz erweitert. Auf dem Pay & Play-Platz für Jedermann können Anfänger und Interessierte ohne Platzerlaubnis das Golfen erproben. An den Kurzplatz grenzen die teilüberdachte Driving-Range.
  
"Der entscheidende Moment passierte am 5. Loch. Das südlichste Ende des Golfplatzes liegt direkt an einer unendlich weiten Feuchtwiese und dem als Naturschutzgebeit ausgewiesenen Wald. Einen Moment lang war ich ganz alleine... Hinter einem märkischen Gehölzstreifen, beim Anspiel des Grüns, umfing mich auf einmal totale Stille. Das war unheimlich! Aber vor allem unheimlich schön. Es erinnerte mich an Kanada: Dort paddelte ich Jahre zuvor auf einem See und das einzige Geräusch, was man hören konnte, war der Aufprall eines Wassertropfens vom Paddel auf den See. Das war der Moment, in dem ich mich in Semlin verliebte."
 
So schildert Stefan Quirmbach, Five Star Pro der PGA of Europe und Präsident der PGA of Germany, seine erste Begegnung mit dem Semliner Golfplatz, als er 1991 den noch nicht ganz fertigen Platz besuchte.
     
next

test text