Neuigkeiten

23 Apr

Bericht GVBB-Mannschaftsmeisterschaft 15. April 2019

Überlebenskampf beim Start in die Wettkampfsaison 2019

Nach dem Aufstieg in Gruppe eins hatte sich unsere Clubmannschaft des G&LC Semlin am See schon rein sportlich mit den Gegnern Seddin, Stolpe und Wannsee auf ein hartes Wochenende bei der GVBB-Mannschaftsmeisterschaft eingestellt, aber es wurde auch von den Bedingungen her alles abverlangt: Schneeflocken, ein eisiger Wind aus Ost, pfeilschnelle Grüns und am Sonntag schließlich ein kalter Dauerregen als hartnäckiger Begleiter. Da lautete das Fazit beim abschließenden Teammeeting vorrangig: „Alle Spielerinnen, Spieler und Caddies wohlauf !“

Und auch gute Leistungen wurden insbesondere im Lochspiel am Sonntag, an dem wir mit den Gastgebern um den Klassenerhalt ringen durften, gezeigt. Allen voran unser frischgebackener „Senior“ Patrick Lieberkühn, der mit einem eindrucksvollen  5 auf 4-Sieg im Topmatch gegen Florian Schubarth (Hcp +0,2) für den Ehrenpunkt sorgte. Erst jeweils auf der letzten Spielbahn gaben sich Erik Müller, Max-Laurin Rygol und Céline Peschos gegen ausnahmslos nach Handicap deutlich stärkere Gegner geschlagen. So manche Nerven der Seddiner lagen da phasenweise blank.

Bestätigt wurde aber auch unser Weg den Generationswechsel zu forcieren. So feierte Fabian Rasche am Samstag nach spontaner Einwechslung von der Range seine Premiere im Semliner Team. Sich mit Spielern im Wettkampf zu messen, die mit vier bzw. eins unter Par vom Platz gehen, und dabei selbst das Spiel und die Nerven im Zaum zu halten, ist nicht so einfach und muss schlicht trainiert werden. In diesem Sinn werden wir auch in der Deutschen-Golf-Liga (DGL), in der wir am 12. Mai unser Heimspiel mit Damen- und Herrenmannschaft bestreiten, junge Spieler einbauen.

Mit sportlichen und besten Osterwünschen,

Christian Sachs (Sportwart)

Bildnachweis: Symbolbild, Pexels, Eberhard Grossgasteiger „Photo of Columbus Clouds“

Jetzt buchen!